Aktuelles & Referenzen


München-Feldmoching

 

München-Waldtrudering

 

Poing bei München

 

Eichenau

 

München-Obermenzing

 

Vierkirchen

 

Paunzhausen

 


Marion und Gerard B. schrieben am 03.07.2012:


"Wir haben von der Firma MVS Ziegelbau zwei Doppelhäuser (eines in München und eines in Eichenau) innerhalb von 18 Monaten (von Oktober 2010 bis Mai 2012), von der Planung bis zur Schlüsselübergabe, bauen lassen.

Die Firma MVS Ziegelbau konnte uns mit folgenden Punkten überzeugen:

  • Super Organisation
  • Immer ein passender Ansprechpartner für alle Fragen
  • Kompetente und aktive Bauleitung
  • Ausgezeichnete Firmen für alle Ausbaugewerke
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr übersichtlicher Abrechnungsmodus

Wir würden jederzeit wieder mit der Firma MVS Ziegelbau bauen und möchten uns nochmals bei Familie Kaltner und ihrem Team recht herzlich bedanken."


Christian K. schrieb am 23.05.2012:


"Wir haben unseren Haustraum erfüllt mit MVS Ziegelbau

Als wir im Frühjahr 2011 den Entschluss fassten, unser Haus zu bauen, war uns bereits klar, dass wir in jedem Fall schlüsselfertig bauen wollten. Ebenso war uns klar, dass es ein Fertighaus sein sollte, da uns diese Bauweise am Besten dazu geeignet schien, ein Niedrigenergiehaus zu bauen. Aus diesem Grunde sind wir nach München-Poing in den Musterhauspark gefahren, um uns an einem sonnigen Frühjahrstag unverbindlich umzuschauen. Daneben haben wir auch andere Musterhäuser besichtigt, die nicht in München-Poing waren. Dabei bemerkten wir, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter mit unterschiedlichen Bauweisen gibt. Wir haben uns von zahlreichen Anbietern Musterprospekte mitgenommen, um diese zu Hause zu studieren. Darunter war auch ein Hausvorschlag einschließlich einer kurzen, stichwortartigen Bauleistungsbeschreibung der Firma MVS Ziegelbau. Da diese Kurzbeschreibung für uns leicht verständlich war, ist uns bereits zu diesem Zeitpunkt die Firma MVS Ziegelbau positiv aufgefallen. Wir verwendeten daraufhin diese Leistungsbeschreibung von Anfang an, um die uns vorliegenden Leistungsbeschreibungen nach Abweichungen zu untersuchen.

Wir haben anhand dieser Materialien unseren Wunschgrundriss entworfen und die Kurzbeschreibungen aller Firmen miteinander verglichen. Dabei sind uns bereits in dieser Phase unserer Planung offensichtliche Abweichungen im Leistungspaket der einzelnen Firmen aufgefallen. Wir haben dann unseren eigens erstellten Grundriss an etwa 10 Hausanbieter übersandt mit der Bitte, uns ein unverbindliches Erstangebot zu erstellen. Nach Eintreffen der Angebote war uns klar, dass die unterschiedlichen Angebote im Preis in etwa gleich waren. Nach weiterer Analyse der Angebote stellte sich heraus, dass schlüsselfertig nicht gleich schlüsselfertig bedeutet. Bei MVS Ziegelbau bedeutet schlüsselfertig, dass Bodenbeläge und Malerarbeiten im Angebot enthalten sind, was bei anderen Anbietern offensichtlich nicht der Fall zu sein scheint. Deshalb entschlossen wir uns, nach Poing zu fahren, um das Angebot zu besprechen.

Der entscheidende Unterschied zu anderen Anbietern lag darin, dass die Firma MVS uns nicht dazu nötigte eine Unterschrift auf den Bauvertrag zu leisten, sondern uns Zeit einräumte, über das Angebot nachzudenken. Auch wurden wir hier über den Unterschied zwischen BGB-Vertrag und VOB-Vertrag aufgeklärt, was bei allen anderen Anbietern nicht der Fall war. Die freundliche Beratung von Herrn Kaltner sowie sein Angebot, die Fertigung der Häuser im Werk zu besichtigen, verstärkten den positiven Eindruck der Firma auf uns. Ab diesem Zeitpunkt war für uns klar, mit wem wir bauen wollen: Mit der Firma MVS Ziegelbau. Das Angebot schien auf uns einen seriösen Eindruck zu machen.

Was man zum Angebotspreis dazu rechnen muss, wurde uns von Anfang an klar gemacht: Erdarbeiten, Hausanschlusskosten, Bauwasser und Baustrom. Das war auch bei allen anderen Anbietern der Fall. Der Vorteil der Firma MVS liegt einfach darin, dass man ein bezugsfertiges Haus erhält, d. h. man muss nur noch Lampen anbringen und Möbel ins Haus stellen, so dann kann man in das Haus einziehen.

Die DEKRA prüft nach kritischen Bauabschnitten den Baufortschritt, was für uns, als Laien, sehr wichtig war. So wird sichergestellt, dass das Haus weitestgehend mängelfrei gebaut wird bzw. Mängel so rechtzeitig erkannt werden, dass eine Korrektur ohne großen Aufwand möglich ist. Auch bei der Bauzeit ist die Firma MVS top: Am 17. Oktober 2011 wurde die Baugrube ausgehoben, am 20.4.2012 sind wir in unser Haus eingezogen.

Vom Kellerbau bis zum Innenausbau konnten wir sowohl mit dem Bauleiter, als auch mit den Subunternehmern persönlich sprechen. Die Bemusterung der Innenausstattung findet direkt im Fachhandel statt, wobei Qualität für die Firma eine große Rolle spielt. Das Bad kommt von Gienger, die Fliesen von Mahler, individuelle Wünsche sind dabei kein Problem. Sicherlich muss für bestimmte Sonderausstattungen mit Mehrkosten gerechnet werden. Dies wird dann während der Bauphase mit der Firma MVS oder deren Subunternehmen besprochen.

Wer mit MVS baut

  • erhält ein Qualitätshaus zum vereinbarten Festpreis, der enthält was in der Leistungsbeschreibung versprochen wurde
  • hat keinen Stress in der Koordination von Handwerksbetrieben, dies wird alles von MVS übernommen und auf den Bauzeitenplan abgestimmt
  • hat die Sicherheit, dass festgestellt Mängel bei der Hausübergabe ordnungsgemäß und zeitnah bereinigt werden
  • erhält eine garantierte Bauzeit, die die Firma ohne weiteres einhalten kann

Wir würden jederzeit wieder mit MVS Ziegelbau bauen und können die Firma in jedem Falle weiterempfehlen."


Eva L. und Christian R. schrieben am 20.03.2012:


"Nach intensivem Vergleich verschiedener Hausanbieter- und Bauweisen haben wir uns für die Firma MVS Ziegelbau entschlossen. Bereits vor Vertragsabschluss wurden unsere Wünsche in einen Grundriss eingearbeitet und aufgrund dessen das fertige Angebot erstellt, so dass nach der Unterschrift nur noch wenige Ergänzungen notwendig waren. Besonders angetan waren wir in dieser Planungsphase davon, dass unsere Wünsche und Vorstellungen schnell eingearbeitet und bepreist werden konnten und der fertige Angebotspreis für ein massives Ziegelhaus sich durchaus auch mit Fertighäusern in Holzständerbauweise messen konnte.

Nach der Unterschrift des Vertrages, der weiteren Werkplanung und Bemusterung, sowie der Erteilung der Baugenehmigung konnte der Bau begonnen werden. Besonders positiv hervorzuheben ist hierbei das Hand-in-Hand-Arbeiten der einzelnen Handwerker, z. B. bezüglich der Terminsetzungen, die alle eingehalten wurden. Beeindruckt hat uns insbesondere, dass nach Erstellung des Kellers der Rohbau durch die Verwendung der Fertigziegelwände in sehr kurzer Zeit fertiggestellt werden konnte.

Die Zusammenarbeit mi den einzelnen an Gewerken beteiligten Firmen, welche aus der weiteren Umgebung (Raum Oberbayern) kamen, verlief gut. Sehr zufrieden waren wir insbesondere mit unserem Bauleiter, der während der Bauphase regelmäßig alles überwacht hat und immer kurzfristig für unsere Fragen und Probleme da war. Kleinere Probleme während und nach der Bauphase konnten immer schnell gemeinsam gelöst werden. Die Betreuung unserer Anliegen seitens der Firma MVS Ziegelbau war jederzeit sehr zufriedenstellend. So konnten wir schließlich nach knapp sechs Monaten Bauzeit in unser neues Haus einziehen und fühlen uns sehr wohl darin."


Elisabeth und Heinrich P. schrieben am 10.03.2012:


"Sehr geehrte Familie Kaltner,

nachdem unser Haus nun schon fast ein Jahr fertiggestellt ist, möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Durch die gute Beratung in Ihrem Musterhaus in Poing, haben wir die Vorteile eines MVS Ziegelhaus kennengelernt und sind heute froh, dass wir uns dafür entschieden haben.

Über die gesamte Bauphase wurden wir von Ihrem Team ausgezeichnet beraten und betreut. Bei Fragen und Problemen war Ihr Bauleiter Herr Daschner schnellstens vor Ort oder telefonisch immer erreichbar. Die von Ihnen gesetzten Termine wurden stets eingehalten. Während der gesamten Bauphase hatten wir immer ein gutes Gefühl und freuten uns über die Fortschritte unseres neuen Hauses. Auch kleine Mängel während der Bauphasen wurden schnell und unkompliziert, sowie einwandfrei behoben.

Insgesamt sind wir sehr zufrieden und werden Sie gerne weiter empfehlen..."


Sina und Rudolf R. schrieben am 16.05.2011:


"In einer lauen Sommernacht da hamma lange nachgedacht
uns is so fad hamma moniert, was mach´ma bloß, dass se was rührt?
Auf einmal schreit der Rudi auf: i hab´s mir bau´n a Haus!
In euer´m Hirn da stimmt´s doch nimmer! Sag´n alle mit erhobenenm Finger
um 10 Jahr älter seid´s nachher, kemmt´s bucklig, grau und alt daher.
Und auch im Fernseh´n sieht man´s immer, a Haus bau´n? Geht´s no schlimmer!?
Aber trotzig, wia mia san hamma g´gsagt, mia pack ma´s an!
Bis nach Kirchheim hat´s uns aussitrieb´n, bei Kaltners den Vertrag unterschrieb´n.
Den Architekten hamma ganz schee traktiert, in drei Sitzunmgen mit uns´re Fragen und Ideen bombadiert.
Leicht hat er´s ned mit uns g´habt, aber am Ende hat alles guad klappt.
Und nachdem der Jägerhuber an goldenen Oktober prophezeiht, iss´a glei no heuer im Herbst so weit.
Die Bagger fahren vor - oh, Graus, wie schaut denn bloß unser Garten aus!?
Doch nach oam Tag voll Wehgeschrei, is es mit der Traurigkeit glei vorbei.
Wia dann erstamls um fünfe in der Friah der erste Betonmischer steht vor der Tür,
do spring ma olla zwa aus´m Bett: "Mei, is so a Bau ned nett!"
Bis´d schaugst, nach oana Woch´steht da Keller, i hob des Gfui, die Maurer wer´n oiwei schneller.
Treppen setzen, Beton eigiass´n, Wänd´eiziag´n, am Schluss no a bisserl abisoliern´n,
bis´d schaugst steht da Tieflader vorm Haus und setzt a scho de Kellerdeck´n drauf.

Am nächsten Montag, i glaub, i traum, in unser´m Garten steht da Kran!
Hob gar ned g´wusst, dass ma so an hohen Garten hab´n, aber er hod guad Platz, der Kran.
Jetzt geht´s so richtig los bei uns, as Buid´l ändert se fast jede Stund.
Mit der liab´n Arzberger-Crew, war´n ma schnell auf Du und Du.
Mei liaba, de hab´n vielleicht an Spedd, do kimmst als Heimwerker nimma mit!
Der Gerry, Juniorchef und Allround-Genie, stellt uns uns´re Wänd´genau do hi,
wo ma´s nach der dritten oder vierten Änderung endlich hab´n woll´n.
Der werd se denga: "Stellt se´s euch doch glei auf Roll´n!

Der Tom schafft mit´m Kran ois ro, was ma auf der Baustell braucha ko.
Unermüdlich und ohne Ruah, schneit er seine Ziegel zua.
Und als Erster in da Friah, steht da Jörg vor der Tür.
Er ist die gute Seele am Bau und arbeiten tuat der so was von genau!
Er is a der Letzte auf der Nacht, der´s Gartenür´l hinter sich zuamacht.
Der Seniorchef, der Sepp, is a Pracht, weil er auf engstem Raum ois möglich macht!
Und sogar die ganze Nachbarschaft hat a Freid´, wenn der Sepp um 7´me auf der Baustell´rumschreit.
De brauchan jetzt koan Wecker nimma, weil a jeder moant er hat an quietschenden Kran im Zimmer.
Und a de Mama is a Pracht, des mit de Zwilling hod´s ganz guad g´macht.
Kurzum, die Firma Arzberger is Spitze, ned zuletzt z´weng dem Tom seine Witze!

Kaum san im Dachg´schoss die Mauern hochzog´n, steh´n am nächsten Tag die Zimmerleut´drob´n.
Die Arbeiten da oben ohne Rast und Ruah´und binnen zwoa Tag is unser Dach scho zua.
Um zwoa packen´s eanere Sach´n zam und pünktlich um drei fangt´s zum regnen an.
Und wenn ma Glück ham, dann kupfert no glei der Spengler am Freitag des ganze Dach ei.
Ein Lob noch auf die Familie Kaltner zum Schluss, denn es gab nie Anlass zum Verdruss.
Ois is genauso organisiert word´n wia ma uns des immer vorg´stellt hab´n.
Jetzt no an unser´n Herrgott an Dank, dass´d über unser´n Bau g´halten hast dei Hand,
vier Wochen war oa Tag wia da and´re scheener, jetzt ko von mir aus der Winter kema.
Die letzten vier Wochen war´n a Teil von meim Leb´n, die wird´s so schnell ned wieder geb´n.
Kurzum, a rechte Gaudi hamma g´habt, gell Tom, was ham mir g´lacht!
Und des oanzige, wos mi aufrecht hoit: Hoffentlich bau´n ma wieder, recht bald!!!"

Seitenanfang ...